EDC Packliste - wichtige Dinge für den Ernstfall
News

EDC Packliste – wichtige Dinge für den Ernstfall

Was wäre wenn? Immer mehr Menschen denken darüber nach, was passiert, wenn sich ihr Leben, vielleicht durch eine Naturkatastrophe, einen Stromausfall oder durch politische Unruhen von einem auf den anderen Moment ändert. Jeder möchte in dieser Situation so gut wie möglich vorbereitet sein, wenn er sein Zuhause verlassen muss. Aber was ist wichtig? Was hat Priorität und was spielt eine eher untergeordnete Rolle, wenn es zum Ernstfall kommt? Die sogenannten EDC Checklisten sind eine große Hilfe für alle, die gut vorbereitet sein möchten.

Warum ist es wichtig, eine EDC Checkliste zu erstellen?

EDC – diese drei Buchstaben stehen für „Everyday carry“, Dinge, die im Alltag oder in einer besonderen Notlage nützlich sein können. Die Artikel auf einer EDC Packliste geben genaue Auskunft über alles, was in solchen Situationen wichtig ist. Eine EDC Liste bietet natürlich nur eine Art Grundgerüst, denn jeder legt Wert auf Dinge, die für ihn persönlich von Bedeutung sind. Alle wichtigen EDC Gegenstände sollten aber nicht einfach wahllos in einem Rucksack landen, sondern gut verpackt in einer Tasche oder in einer Box aufbewahrt werden. Nur so kann jeder sicher sein, dass alles, was im Notfall gebraucht wird, auch vorhanden ist. Anhand einer EDC Checkliste lässt sich schnell feststellen, was da ist und was noch in die Tasche oder die Box gehört.

Alles an seinem Platz

Es heißt zwar: „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zu suchen“, aber falls der Ernstfall eintritt, dann sollte alles, was dringend gebraucht wird, an seinem Platz sein. Alle Gegenstände müssen mit einem Griff bereit sein, daher ist es von großer Wichtigkeit, dass alles übersichtlich angeordnet ist. Perfekt sind sogenannte taktische Taschen, wie sie vom Militär genutzt werden. Als EDC Box eignet sich sogar eine leere Bonbondose. Die Dose sollte in jedem Fall fest verschließbar und wasserdicht sein. Eine Umhängetasche ist immer sehr praktisch, da die Hände frei bleiben. Das Gleiche gilt für eine Bauchtasche, die außerdem noch vor Diebstahl schützt.

So wichtig ist die Erste-Hilfe-Ausrüstung

Neben diversen Werkzeugen ist auch eine Erste-Hilfe-Ausrüstung ein Fall für die EDC Checkliste und die passende EDC Box oder Tasche. Was sollte alles zu dieser Erste-Hilfe-Ausrüstung gehören, damit sie im Ernstfall hilfreich ist?

  • Eine Rettungsdecke
  • Medikamente gegen Fieber, Allergien und Durchfall.
  • Ein Desinfektionsmittel in der Sprühflasche sowie Tücher zur Desinfektion.
  • Sicherheitsnadeln
  • Tabletten gegen Schmerzen
  • Tabletten, die das Wasser entkeimen können.
  • Eine Zange, um Zecken zu entfernen.
  • Eine Pinzette
  • Elastische Binden
  • Pflaster in unterschiedlichen Größen.
  • Eine Verbandsschere sowie eine Nagelschere.

Fazit zur EDC Packliste

Messer gehören ebenfalls auf eine EDC Checkliste, denn sie spielen besonders in Notfallsituationen eine wichtige Rolle. Ein einfaches Klappmesser sollte daher in der EDC Box zu finden sein, ebenso wie ein Rettungsmesser, ein Taschenmesser und ein Messerschärfer. Für viele gehört auch ein Skalpell in die Tasche. Nie fehlen dürfen eine Taschenlampe und ein Wasserfilter. Ein ebenso wichtiger Bestandteil der EDC Box ist Draht und natürlich ein Kompass. Angelutensilien können dabei helfen, den Speiseplan abwechslungsreicher zu gestalten, ebenfalls unentbehrlich ist ein Set mit Nähzeug. Alle diese Dinge nehmen nur wenig Platz weg, im Notfall können sie jedoch das Überleben sichern.

Fluchtrucksack gefüllt - Für den Notfall vorsorgen

Bestseller Nr. 1
72h Fluchtrucksack Prepper Rucksack Krisenvorsorge Not Überlebensrucksack #17647 *
  • Notfallrucksack 72h Flucht prepping Prepper Weltuntergang Outdoor Survival Kirsenvorbereitung Vorrat Ernstfall Versorgung Bundeswehr Fluchtrucksack hamstern Rucksack Verpflegung Essen Trinken Werkzeug #17647F

Beitragsbild: @ depositphotos.com / arturlans

Redaktion

War diese Seite hilfreich?

0 / 5 0