Russland enthüllt neue Laserwaffe Peresvet
News

Russland enthüllt neue Laserwaffe Peresvet

Vor rund neun Monaten sind vom russischen Präsident Wladimir Putin neuartige hochmoderne Waffensysteme unterschiedlicher Gattungen angekündigt worden. Jetzt enthüllte das Verteidigungsministerium Russlands die neue Laserwaffe Peresvet, die gegen feindliche Drohnen, Raketen und Kampfflugzeuge effizient eingesetzt werden soll.

Die Laserkanone ist nach dem Mönch Alexander Peresvet benannt worden, der in der Schlacht von Kulikovo mongolische Invasoren besiegte und bei diesem Kampf sein Leben verlor. Die Kulikovo-Schlacht sorgte für eine Wende Russlands gegen das Mongolenreich.

Videos zeigen Peresvet-Laser im Einsatz

Die veröffentlichten Videos des russischen Militärs zeigen den Peresvet-Laser im Einsatz und werden in massiven Containeranhängern transportiert. Im Zuge des Transports zum Einsatzort befindet sich die Laserwaffe in einem Metallcontainer und wird bei Aktivierung aus ihr herausgefahren.


Heute 50% sparen!
iRainy Survival Armband, Einstellbar Paracord Armband W Feuer Starter Schaber Kompass Pfeife zum Wandern Camping Emergency Oder andere Outdoor-Aktivitäten,Pack of 2 *
  • Verstellbare Größen: Das Armband passt für 7,6-9,2 Zoll Handgelenk. Sie können die Schnalle anpassen, um die Größe zu ändern.

Der Laserstrahl arbeitet mit einer enormen Geschwindigkeit, was es gegnerischen Waffen wie Raketen, Drohnen oder Flugzeugen erschwert, auszuweichen. Gegen Hyperschallwaffen gelten Laserkanonen wie der Peresvet-Laser momentan als einzige Abwehrmöglichkeit.

Die Minuspunkte eines Lasersystems sind der extreme Energiebedarf und die Einschränkung, dass der Strahl ohne Unterbrechung auf das Ziel ausgerichtet werden muss. Die Reichweite leidet unter diesen Nachteilen, weshalb ein Laser nur schlecht gegen Ziele eingesetzt werden kann, die sich in geringer Flughöhe befinden.

Technische Daten geheim

Im Jahr 2002 entschieden sich die USA für den Ausstieg aus dem Vertrag über die Bekämpfung gegen ballistische Raketen (Anti-Ballistic Missile Treaty) und veranlassten Russland zur Entwicklung neuer Waffen. Der US-Schutzschild ist russischen Angaben zufolge nutzlos, weil der Peresvet-Laser oder die neue S-500 Triumfator M Rakete angreifende US-Raketen zerstören können.

Die technischen Daten zum Peresvet-Laser unterliegen der Geheimhaltung, unbekannt ist das System der Zielerfassung ebenso mit welcher Technik das Laserlicht gebündelt wird. Laut Putin habe das Laserwaffenprogramm bedeutsame Fortschritte erzielt und sei gegenüber der Konkurrenz einen Schritt weiter, erzählte er im März dieses Jahres.

Der staatlichen Nachrichtenagentur Tass zufolge, wurde mit der Auslieferung des Peresvet-Lasersystems vor einem Jahr begonnen. Die US-Navy verfügt mit dem XN-1 LaWS ebenfalls über eine Laserwaffe, die auf der USS Ponce montiert ist.

Russlands neue Waffensysteme

Im März 2018 sorgte Russland mit der Ankündigung zahlreicher teils futuristischer Waffensysteme für Aufsehen. Von Putin wurden Waffen wie die Interkontinental-Rakete Sarmat (RS-28), der „Weltuntergangstorpedo“ Status-6, die Hyperschall-Rakete Kinschal, Avangard-Hyperschallgleitrakete und ein atomarer Marschflugkörper vorgestellt.

Vor allem der Status-6 löste in den USA und weiteren westlichen Ländern eine starke Besorgnis wegen seiner Zerstörungskraft aus. Laut Fotos, die mit einem Handy im Jahr aufgenommen wurden, ist der Torpedo beeindruckende 24 Meter lang und soll von U-Boot aus gelauncht werden können. Der Megatorpedo soll 10.000 Kilometer Reichweite aufweisen, tausend Meter tief tauchen können und 100 bis 185 km/h schnell sein.

Er könnte Einschätzungen nach auch mit einem Wasserstoff-Sprengkopf ausgerüstet werden und bei der Explosion für einen gigantischen Tsunami von 500 Metern Höhe sorgen. Die Küste eines feindlichen Landes könnte dadurch extrem verwüstet werden und Millionen Menschenleben kosten. Gegen den Status-6 Supertorpedo existieren momentan weltweit keine Abwehrmaßnahmen und aus diesem Grund wird er als Bedrohung eingestuft.

Der atomare Marschflugkörper besitzt einen Nuklearantrieb, soll eine unbegrenzte Reichweite haben und ultraschnell fliegen können. Vor 50 Jahren forschten die USA und Russland erfolglos an einem atomaren Antriebssystem für Raketen, doch die Forschung wurde zumindest offiziell eingestellt.

Fast alle vorgestellten neuartigen Waffensysteme sollen sich bereits in der Serienproduktion befinden und sollten sie exportiert werden, könnte dies die Verteidigungskraft der USA negativ beeinflussen. Technische Details bleiben unter Verschluss, weshalb unter Experten eine gewisse Skepsis besteht, dass die futuristischen Waffensysteme Russlands, wie die Hyperschallwaffen tatsächlich so wie angekündigt funktionieren.

Die Welt befindet sich im Moment wegen der Spannungen zwischen den USA, Russland, Japan, China und Nordkorea auf Messers Schneide. Ein regionaler Konflikt, wie er zwischen Russland und der Ukraine besteht, könnte sich im schlimmsten Fall ausweiten. Ein Atomkrieg droht momentan noch nicht und können nur hoffen, dass dieser Fall nie eintreten wird.

Fluchtrucksack gefüllt - Für den Notfall vorsorgen

Bestseller Nr. 1
Fluchtrucksack 72h single Bug Out Pack Survival Notstand Kirsenvorsorge Bear Notfall Überleben Prepper Versorgung Bagpack Katastrophe Notgepäck Army #18934 *
  • Notfallrucksack 72h Flucht prepping Prepper Weltuntergang Outdoor Survival Kirsenvorbereitung Vorrat Ernstfall Versorgung Bundeswehr Fluchtrucksack hamstern Rucksack Verpflegung Essen Trinken Werkzeug #17647F

Video zum Thema

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YN3FCPX12eE

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Valentinash

Andreas Krämer

Andreas Krämer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichte für kommerzielle Webseitenbetreiber sowie Printmedien spezialisiert.
Andreas Krämer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 mal bewertet, Bewertung: 5,00 von 5)